WAS BRAUCHT DER MENSCH? SIND VEGANE PRODUKTE EINE ALTERNATIVE?

 in Allgemein

Die Unternehmen Biovista (ein unabhängiger Dienstleister für Marktforschung der Bio- und Reformwarenbranche) und Nielsen (ein führender Anbieter von Informationen und Erkenntnissen zum Medien- und Konsumverhalten von Verbrauchern) ermittelten im Auftrag der Veganen Gesellschaft Deutschland den Jahresumsatz rein pflanzlicher Produkte in der Bundesrepublik. Sowohl deutsche Biomärkte als auch ausgewählte vegane Produkte namhafter Marken verzeichneten im vergangenen Jahr ein Umsatzplus von mehr als 19 Prozent.

Zahlreiche Kampagnen wie “Ein veganer Tag pro Woche“, “Grillen ohne killen“, “Donnerstag ist Veggietag“, “Versteckte Tiere in Lebensmittel” etc. bringen immer mehr Menschen dazu, über vegane Alternativennachzudenken. Noch vor einigen Jahren war die Zusammenstellung eines veganen Menüs mit viel mehr Aufwand verbunden, da sowohl die Rezepte, als auch vegane Zutaten, wie Tofu, Seitan oder Sojamilch, schwer zugänglich und nicht in jedem Supermarkt erhältlich waren. Heute machen uns zahlreiche vegane Anleitungen, die problemlos im Internet zu finden sind und eine bessere Produktverfügbarkeit, es viel leichter, was neues auszuprobieren. Veganer Truthahn, Maronen-Rotwein-Pastete oder Kastanienbraten mit Preiselbeersoße sind nur einige Vorschläge, die neugierig auf ein tierfreies Menü machen.

“Kein oder weniger Fleisch zu essen ist ein Weg, den jeder anders geht. Auf direktem Weg oder mit Umwegen. Nach der Alles-oder-Nichts-Methode oder schrittweise…”, sagt Katrin Schäfer von bevegt.de. Jeder muss den richtigen Weg für sich finden!

Quellen: Vegane-Gesellschaft.org, Bevegt.de

Foto: mirtilli © donatellasimeone – Fotolia.com (ID 51162551)

Maschinenbau / Engineeringwahlen_fotolia